Das Buch vom Überfluss
Kochen ist Liebe
Leseprobe mit...
...Rezept des Monats
Pressestimmen
online Shop
Impressum
Wir beklagen Harros Tod
 
   
 









Sie können auf unseren Seiten in diesem Buch schmökern - und wenn Ihnen gefällt, was Sie gelesen haben, bestellen Sie das Buch direkt bei uns.

Mit freundlicher Genehmigung veröffentlichen wir hier die Leselust machende aktuelle Buchbesprechung der ARD-Hörfunk-Journalistin Astrid Springer:

"Nur die wenigsten Kochbücher taugen als Frühstücks-, Bett- und sogar Urlaubslektüre - Ilona Bernardys 'Kochen ist Liebe' aber schafft das alles. Es kommt dabei ohne ein einziges Appetit anregendes Hochglanzphoto aus.
Der magische Zauber, diese Rezepte-Lese-Sucht, die sich schnell und nachhaltig einstellt, muss etwas mit der durch Marcel Proust berühmt gewordenen, in Lindenblütentee getauchten Madeleine zu tun haben.
Es ist also vermutlich die gespannte Suche nach der eigenen 'verlorenen' Zeit, die sich in Rezepten wohlschmeckender und vertrauter, eventuell in Vergesseneheit geratener Speise wieder finden lässt.
Kartoffelbrei aus echten Kartoffeln mit Butter und Milch, Rotkohl hausgemacht mit Äpfeln, Zimt und Nelken, Pfannkuchen, Dampfnudeln, Vatis Sauerbraten, Sabines Semmelnknödeln, Heringssalat, Fliederbeerensuppe mit Klößchen oder 'Kalte Schnauze' lassen schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammenlaufen.
Es sind aber nicht nur die Gerichte aus Kindertagen, denen die Autorin Tribut zollt. 1959 geboren hat sie, typisch für ihre Frauengeneration, beruflich (etwa als ZDF-Redakteurin) und privat ein bewegtes Leben geführt, und ist viel in der Welt herum gekommen.
'Lieblingsrezepte, aufgelesen auf einer langen Wanderung' steht über ihrem Vorwort. Wie es sich für eine Weltenbummlerin gehört, war sie dabei auch in fremden Küchen zu Gast und hat unter anderen die Rezepte für den amerikanischen Carrot Cake, das englische Roastbeef, Trifle, Poffertjes oder Salzburger Nockerln mit nach Hause gebracht.
Praktisch ist, dass sich die Zutaten für alle Speisen ohne Mühen besorgen lassen. Nur für die ayurvedischen Koch-Anleitungen wie zum Beispiel den 'Beruhigenden Chai (Tee)' braucht es auch mal Fenchelsamen oder Zitronengras.
Schon beim Lesen und erst recht beim Nachkochen steht fest: Ilona Bernardys Kochbuch ist selbst ein Kind der Liebe - zum Leben."



    "Streng genommen hat nur eine Sorte Bücher das Glück unserer Erde   
     vermehrt: die Kochbücher."
                                           Joseph Conrad

    "Ein gutes Essen ist Balsam für die Seele."
                                          Aus Tadschikistan

    "Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen."
                                         Dalai Lama